Home Druckansicht | Sitemap | Impressum | Kontakt
Grafik zu Aktuell

Sicher nach Hause: Vier Nachtbuslinien zum Fuldaer Schützen- und Volksfest


29. Juli bis 7. August 2016 immer am Freitag- und Samstagabend

Bild "Nachtbus SF FD2016_kl.jpg"
(Fulda) Bereits seit über 25 Jahren plant und organisiert der mit seiner Landesgeschäftsstelle in Lauterbach ansässige Fahrgastverband Pro Bahn & Bus e.V. Sonderverkehre zu diversen Volksfesten. Seit 2012 ist Pro Bahn & Bus auch beim Schützen- & Volksfest in Fulda mit von der Partie. In den ersten beiden Jahren fuhr man erfolgreich versuchsweise jeweils einen Nachtbusverkehr entlang des Linienlaufes der Rhönbahnstrecke Fulda – Gersfeld, vor zwei Jahren kam die Anbindung von Künzell und Petersberg hinzu.

Den verstärkt eingegangenen Wünschen der Volksfestbesucher folgend, hat Pro Bahn & Bus in Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer Heiner Distel im letzten Jahr ein völlig neues erweitertes Nachtbusangebot für die beiden Schützenfestwochenenden erarbeitet. Dieses Konzept wird auch in 2016 jeweils in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag vier Nachtbuslinien verkehren.

Die „Nachtbuslinie A“ startet jeweils um 23.15 Uhr als „KÜNZELL/PETERSBERG-NACHTBUS“ von der Haltestelle gegenüber dem Festplatz über den ZOB am Bahnhof in neuem Linienweg über Gummiwerke, Zentralfriedhof, Bachrain, Künzell-Sportplatz, Dicker Turm, Sieben-Welten bis Harbacher Weg, dann weiter nach Petersberg über „Am Roten Rain“ und Propsteihaus.

Um 0.00 Uhr fährt dann die neue „Nachtbuslinie B“ als „HAIMBACH/GALERIE/SICKELS-NACHTBUS “ ebenfalls von der Haltestelle gegenüber der Ochsenwiese weiter über Antoniusheim, Kettelerstrasse, Haimbach Gärtnerei/Kirche,  Galerie, Sickels - danach wird bei Bedarf auch die Jugendherberge bedient.

Um 0.30 Uhr startet die neue „Nachtbuslinie C“ als „NIESIG/ASCHENBERG/HORAS-NACHTBUS“, natürlich auch von der Haltestelle gegenüber dem Eingang zum Festplatz Ochsenwiese. Die Route verläuft über Niesig-Abzweig, Regensb.-Str., Aschenberg-Platz, Einhardstraße und Horas-Ortsmitte.

Als letzte startet dann um Punkt 1.00 Uhr die schon bewährte „Nachtbuslinie D“ als „RHÖNBAHN-NACHTBUS“ von der selben Haltestelle Magdeburger Straße (gegenüber Haupteingang Ochsenwiese) über den ZOB am Bahnhof, Bronnzell, Löschenrod, Eichenzell, Welkers, Rönshausen, Lütter, Schmlanau, Hettenhausen, Altenfeld, Abzweig Maiersbach bis Gersfeld Bahnhof. Auch in diesem Jahr verkehrt der „RHÖNBAHN-NACHTBUS“ zusätzlich  bei Bedarf über den Eichenzeller Ortsteil Löschenrod sowie dem  Ebersburger Ortsteil Thalau.

Besonders Geldbeutel schonend ist auch der Einheitstarif des Nachtbusverkehrs: Pro Person sind nur 3 € Sondertarif zu zahlen – auf entfernungsabhängige Tarifunterschiede wird verzichtet. Fahrausweise des Rhein-Main-Verkehrsverbunds sind nicht gültig, da es sich um einen Sonderbusverkehr handelt!

Fahrplan und Tarif finden Sie hier!
Sitemap | Login | Impressum | Kontakt