Home Druckansicht | Sitemap | Impressum | Kontakt
Grafik zu Archiv
13.12.08

Investitionen in die Horlofftalbahn dienen der Region


Wenn die Horlofftalbahn wieder in Betrieb genommen wird und dafür Elf Millionen Euro aufgewendet werden, wie von der CDU Hungen genannt, so dient diese Investition der Region gleich in mehrfacher Hinsicht. Zunächst fließen Fördermittel in die Region, denn Baumaßnahmen im regionalen Schienenverkehr werden im Regelfall zu fast 90 Prozent durch Landes- und Bundesmittel bezuschusst. Greift die Wetterau nicht nach diesem Geld, so fließt es in andere Regionen.

Mit dem Regionalbahnanschluss steigt der Wohnwert der Kommune und die Grundstückspreise lassen sich stabilisieren. Hungen wird gerade für leistungsfähige junge Familien attraktiver, die im Rhein-Main-Gebiet arbeiten und in einer attraktiven Landschaft leben möchten. Eine intakte Verkehrsinfrastruktur ist eine der Grundvoraussetzung für die Landesentwicklung, wie die CDU auf Landesebene betont. Moderne Regionalbahnen gehören zur Verkehrsinfrastruktur!

Schließlich kommen die Investitionen auch direkt der heimischen Wirtschaft zugute. Das mit dem Regionalbahnverkehr in der Wetterau beauftrage Unternehmen, die landeseigene Hessenbahn, betreibt ihre Werkstatt in Butzbach. Die Bauleistungen können zum guten Teil regional vergeben werden. Es gibt Gleisbaufirmen, die BWG Butzbacher Weichenbau und viele andere Unternehmen rund um den öffentlichen Verkehr in der Region. Die von der CDU genannten Gesamtkosten bewegen sich mit ca. einer Million Euro pro Kilometer Regionalbahn-Reaktivierung in einem üblichen und realistischen Rahmen.

Kontakt / Verantwortlich:

Christian Behrendt
Ressort Fahrplan + Netz im hessischen Fahrgastverband Pro Bahn & Bus e.V.
Mobil-Tel. 0172 636 066 1

Wolfgang Klapdor
Vorsitzender
Mobil-Tel. 0177 788 118 2

Sitemap | Login | Impressum | Kontakt